Dienstag, 11 Februar 2014 15:52

Paderborner Endspieltage?

by

Vorbericht Deutsche Einzel Meisterschaft in Böblingen vom 13. bis 16. Februar 2014

In den kommenden Tagen findet in Böblingen die 39. Ausgabe der Deutschen Einzel Meisterschaft der Damen und Herren statt. Qualifiziert sind die besten 36 Herren und 18 Damen der Deutschen Squash Rangliste, daneben geht ein Regionalfeld in Böblingen an den Start. Mit den Erstrundenspielen wird am Donnerstag bei den Damen und Herren begonnen und enden am Sonntag mit den Finalspielen im Pink Power.



Und die besten Sportler des Paderborner Squash Club reisen mit großen Erwartungen gen Süden. Bei den Herren dabei das kompletten Bundesligateam mit Simon Rösner, Raphael Kandra, Lennart Osthoff und Cederic Lenz sowie ggf. Hendrik Vössing. Bei den Damen reisen nach Böblingen die Mitfavoritinnen Sina Wall, Franziska Hennes und Annika Wiese. Gab es im Vorjahr mit Simon Rösner gegen Raphael Kandra ein Paderborner Endspiel und bei den Damen mit Franziska Hennes erstmals eine Deutsche Einzel Meisterin aus Paderborn, hoffen die Verantwortlichen des PSC bzw. die Spieler und Spielerinnen auf ähnliche Erfolge.

Bei den Herren Top Favorit ist natürlich Simon Rösner, der zuletzt sieben Titel bei den Deutschen in Folge erringen konnte und seit diversen Jahren in Deutschland ungeschlagen ist. Dahinter dann auf Position 2 der Deutschen Rangliste Raphael Kandra, der in der Weltrangliste mit Rang 62 seine beste Platzierung seit einigen Tagen aufweisen kann. Nicht zu unterschätzen ist die Armada der Spieler aus Worms, angeführt vom mehrfachen Deutschen Vize-Meister Jens Schoor, Tim Weber, Andre Haschker und Carsten Schoor. Zum erweiterten Favoritenkreis zählt auch Rudi Rohrmüller aus Marburg. Für die beiden Akteure Cederic Lenz und Lennart Osthoff geht es darum einen Platz Richtung Viertelfinale zu ergattern.

Bei den Damen führt die Setzliste Sina Wall vor der amtierenden Deutschen Einzel Meisterin Franziska Hennes an. Auf Position 3 geführt Annika Wiese vor Nicole Fries aus Frankfurt. Diese vier Spielerinnen werden auch allgemein im Halbfinale erwartet, nichtsdestotrotz müssen erst die Vorrunden und Viertelfinalspiele gewonnen werden. Für Sina Wall ist es nach ihrem Meistertitel in 2011, nach ihren Verletzungen, die erste Teilnahme danach, Franziska Hennes hat als Deutsche Einzel Meisterin ein insgesamt erfolgreiches Jahr gespielt und will ihren Titel natürlich an gleicher Stelle in Böblingen verteidigen.

DieCrème de la Crèmeder deutschen Nationalspieler und Nationalspielerinnen trifft sich in den kommenden Tagen in Böblingen, um ihre Meister zu küren. Mit dabei ganz vorne hoffentlich die Akteure und Akteurinnen des Paderborner Squash Club, die mit breiter Brust nach den zuletzt gezeigten Leistungen in Böblingen an den Start gehen.

Dienstag, 11 Februar 2014 15:30

Jetzt Einzelkarten für die Heimspiele sichern

by

Nachdem das Heimspiel gegen Arminia Bielefeld (Sonntag 16. Februar, 13.30 Uhr, Benteler-Arena) ausverkauft ist, sind nun auch alle Kontingente für das beliebte Saisonticket der letzten acht Heimspiele ausgeschöpft. Für alle restlichen sieben Partien in Paderborn sind allerdings weiterhin Tageskarten verfügbar. Interessenten sollten die gewünschten Tickets frühzeitig erwerben.



Wer bei den Highlights unter Flutlicht gegen den VfL Bochum (Freitag, 28. Februar, 18.30 Uhr), Dynamo Dresden (Freitag, 14. März, 18.30 Uhr) oder den FC St. Pauli (Dienstag, 25. März, 17.30 Uhr) dabei sein möchte, sollte den Vorverkauf nutzen und sich seine Karten rechtzeitig sichern. Auch das Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf (Wochenende vom 4. bis 6. April; genauer Termin folgt) erfreut sich schon jetzt einer regen Nachfrage.

Montag, 10 Februar 2014 19:37

Internatsauschreibung der finke baskets

by

Mit zwei Deutschen Meistertiteln in den Jahren 2011 und 2012 und insgesamt zehn Top4-Teilnahmen seit 2006 gehören die Paderborn Baskets zu den erfolgreichsten Jugendprogrammen in ganz Deutschland. Auch zahlreiche Spieler haben in den letzten Jahren den Sprung in den Profi-Basketball oder an renommierte amerikanische Universitäten geschafft. Jüngste Beispiele sind Ole und Lars Wendt (BBL/ProA) oder Till Gloger (University of Maine, USA), die ihre basketballerische und schulische Ausbildung im Paderborner Basketball-Internat durchliefen. Darüber hinaus lernten auch Basketballgrößen wie Nino Garris, Marius Nolte und Robert Oehle ihr Basketball-Handwerk in der Paderstadt. Derzeit gehören fünf Baskets-Youngster den Nationalmannschaften in ihren Jahrgängen an. Außerdem wurde der Paderborner Basketballverein bereits zwei Mal (2006, 2013) mit dem Grünen Band des DSOB für „vorbildliche Talentförderung im Verein“ ausgezeichnet.



Auch in Zukunft möchten die Baskets motivierten Jugendlichen die Möglichkeit geben, von den einmaligen Strukturen in Paderborn zu profitieren und suchen für das kommende Schuljahr 2014/15 und darüber hinaus daher ambitionierte und erfolgshungrige Spieler, die unter professionellen Bedingungen trainieren und spielen wollen und gleichzeitig Wert auf eine solide schulische Ausbildung legen. Im Rahmen des Sportinternats Paderborn kooperieren die Paderborn Baskets eng mit dem Reismann-Gymnasium und der Lise-Meitner Realschule (beide NRW-Sportschule), können aber auch für alle anderen Schulformen Lösungen anbieten. Das Ziel der Internatszugehörigkeit ist dabei das Schaffen einer sportlichen und beruflichen Perspektive und die Vermeidung des Konflikts „Schule und Leistungssport“.

Interessierte Spieler melden sich bitte zum nächstmöglichen Zeitpunkt

per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
oder telefonisch: 05251-8789910 Geschäftsstelle,
0176-22944756 Artur Gacaev, Koordinator Basketball-Internat

Montag, 10 Februar 2014 19:29

Fantalk am 12. Februar um 18.00 Uhr

by

Regelmäßig bietet der SCP seinen Fans die Gelegenheit, mit den Verantwortlichen und den Zweitliga-Spielern zu sprechen. Die Reihe dieser Gespräche setzt der Verein mit einem Fantalk am Mittwoch, 12. Februar, fort. Ab 18.00 Uhr stehen der Geschäftsführende Vizepräsident Martin Hornberger, Manager Sport Michael Born, Chef-Trainer André Breitenreiter sowie die beiden Winter-Neuzugänge Marvin Bakalorz und Süleyman Koc für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Der Fantalk findet im Bereich VIP1 der Benteler-Arena statt. Im Rahmen des Fantalks bietet der SCP alkoholfreie Getränke zum Preis von nur 1 Euro an.

Interessenten melden sich bitte bis zum Dienstag, 11. Februar, 16.00 Uhr per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an, damit optimal geplant werden kann.